Natürliche Gestaltungselemente in unsere Wohnbereiche hereinzuholen ist mein persönlicher Anspruch.

Auch - oder gerade deshalb findet die für mich sterile Rechtwinkligkeit der heutigen, modernen Bauweise in meiner Arbeit keinen Anklang. Vielmehr ergibt sich eine durch fließende Übergänge bestimmte, natürliche Ausgewogenheit verschiedener Elemente.

Mein besonderes Anliegen ist es, Ecken und Kanten in geradlinigen Raumstrukturen durch fließende, organische Gestaltungsformen aufzubrechen.

Ein weiteres mir wichtiges Gestaltungsmittel ist die Arbeit mit Licht. Indirekte Beleuchtung, farbiges Glas und hinterleuchtete Achatscheiben sind charakteristische Möglichkeiten meiner Arbeiten.

In Verbindung mit Lehmputzarbeiten und naturbelassenen Holzelementen ergeben sich so eine entspannende und harmonische Atmosphäre und zugleich ein wahrer Blickfang für jeden Wohnraum, im besonderen aber auch für den Empfangsraum einer Firma, Praxis oder eines therapeutischen Zentrums.

Nach Abschluss meiner Lehre zum Fliesenleger und mehrjähriger Berufserfahrung in diesem Handwerk überkam mich die Lust zum Reisen und Kennenlernen anderer Kulturstile.

Als "Freireisender Handwerker" kam ich während der fünfjährigen Wanderschaft auch mehrmals nach Spanien und Portugal, wo ich mit der künstlerisch - mediterranen Umsetzung meines Handwerks konfrontiert wurde.
Durch die Arbeitspraxis in diesen Ländern konnte ich viele für mich neue und andersartige Arbeitsmethoden erlernen und entwickeln, und vor allem auch die typisch südländischen Blau-, Gelb- und Grünpastell- sowie Cottofarben bei Bade- zimmer-, Küchen- und Wohnraum-Keramikarbeiten erleben.
Während dieser Zeit entwickelte sich auch mein Interesse für Bruchmosaik- und Kleinstkeramikarbeiten.
Antonio Gaudi und auch Hundertwasser prägen mich nachhaltig in der Perfektionierung meines Stils, aber auch meiner handwerklichen Praktiken.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------